Forschung & Entwicklung

Titandioxid-Technologie

Die Nanotechnologie gilt als das chancenreichste Technologiefeld unserer Welt. Sie ist dabei weniger eine Technologie als vielmehr ein Überbegriff für eine Vielzahl von Anwendungen und Produkten, die kleinste Partikel enthalten und dadurch ganz spezielle und teilweise völlig neue Eigenschaften bekommen.

Dieser Typ nutzt die Eigenschaften von photokatalytischem Titandioxid. Diese Technologie ist nicht neu, aber durch neue und verbesserte Herstellungsverfahren, kleinere Partikelgrößen und Dotierung mit Edelmetallen ergeben sich heute Einsatzmöglichkeiten, die vor kurzem noch als Utopie abgetan werden mussten.

Diese Produkte sind photokatalytisch aktiv. Bei der Bestrahlung mit Licht werden an der Oberfläche Sauerstoffradikale gebildet. Der so aktivierte Sauerstoff zersetzt Moleküle und organische Schmutzpartikel, die mit der Oberfläche in Kontakt kommen und baut Geruchs- und Luftschadstoffe ebenso wirksam ab wie Viren, Sporen und Bakterien.

Lebensqualität

Licht, ob künstlich oder natürlich, besitzt erstaunliche Eigenschaften. So ermöglicht die Photosynthese Leben aus Licht und Luft, denn aus Kohlendioxid wird der lebensnotwendige Sauerstoff.
Auch bei der Photokatalyse spielen Licht und Sauerstoff eine wichtige Rolle. Titandioxid kann durch Licht Sauerstoff aktivieren und befähigen, viele Arten von Mikroorganismen zu zersetzen. Indem Viren, Keime und Bakterien vernichtet werden, trägt die Photokatalyse zur Verbesserung unserer Lebensqualität bei. Überall dort, wo Sauberkeit das Maß aller Dinge ist, wo störende Gerüche auftreten und Reinigung teuer und aufwändig ist, kann CCM®titan eingesetzt werden.

Anwendungen von CCM titan

CCM titan beschichtete Oberflächen reinigen sich selbst, sind antibakteriell und können sogar Verschmutzungen aus der Luft ziehen…